Dating



  • bedeutet auf der Partnersuche sein. Aktiv in die Welt herausgehen und Menschen treffen um kurzfristige Beziehungen zu haben oder um eine langfristige Beziehung zu finden. 
  • ist die Phase, in der man mit jemandem ausgeht, für den man sich auf romantische und sexuelle Art interessiert, und noch im Prozess ist, diese Person richtig kennenzulernen.


Image
Ein Lernprozess

Alle Menschen sind unerfahren bevor sie anfangen den Punkt in ihrem Leben zu erreichen, wo sie anfangen sich auf romantische Art für andere zu interessieren. Manche finden sehr schnell eine feste Beziehung und machen diesen Prozess nur einmal durch. Lernen ihre Zukünftige/ihren Zukünftigen früh kennen. Lernen ihn/sie in der Anfangsphase tiefer kennen und finden ihren sicheren Hafen. Manche fangen früh damit an, andere lassen sich Zeit – und es ist immer gut, nach seinem Rhythmus zu gehen, so wie wir uns wohl fühlen. Andere finden nicht gleich ihren sicheren Hafen fürs Leben, sondern daten viele Leute. In jeglicher Form ist Dating ein Lernprozess. Während wir daten entdecken und lernen wir viel über uns selbst und auch über andere. 

DINGE, DIE WIR ÜBER UNS SELBST LERNEN

Unsere Sexualität entdecken: Wir entdecken zum Beispiel unsere Sexualität. Die ersten male mit jemand anderem intim zu sein, angefangen von emotionaler Intimität, liebevollen Worten, Schmusen, Streicheln, Küssen, Anfassen, Körper entdecken bis zu penetrativem Sex und verschiedener sexueller Praktiken (Vergesst nicht zu verhüten!). Wir lernen, was uns anzieht an anderen. Schöne Augen? Selbstbewusstsein? Lächeln? Figur? Persönlichkeit? Wir lernen, was wir aufregend finden und was unsere Gefühle wirklich entfacht. Wenn unser Partner uns aufregende Dinge beim Sex zuflüstert? Oralsex? Leidenschaft? Das ‚Verbotene‘? Wir lernen, zu was für Menschen wir uns sexuell hingezogen. Anderes Geschlecht? Gleiches Geschlecht? Egal? Oft folgen wir dann unserer Neugierde und unseren Wahrnehmungen und finden über uns selbst heraus, was wir wollen und brauchen. 

Unsere Vorlieben und Bedürfnisse kennenlernen: Wir lernen viel über unsere Persönlichkeit. Putzen wir uns gerne heraus? Sind wir eher ängstlich oder selbstbewusst im Dating-prozess? Was sind unsere Vorlieben? Ist Berührung uns sehr wichtig, oder wollen wir eher weniger angefasst werden? Brauchen wir viel Zeit für uns selbst, oder wollen wir immer jemanden mit uns haben? Finden wir tiefgründige Unterhaltungen toll, oder gehen wir lieber Ice-skaten?

Dating kann sehr herausfordernd sein. Wir wachsen auch mit der Erfahrung und entwickeln uns. Wir lernen besser mit manchen Situationen umzugehen. Unsere Vorlieben und Bedürfnisse können sich ändern und wir können Neues entdecken. Ob in einer festen Beziehung oder im Dating – wir lernen immer wieder Neues über uns selbst.

DINGE, DIE WIR ÜBER DAS INTERAKTIONELLE MITEINANDER UND UNSERE MITMENSCHEN LERNEN

Und wir lernen auch, wie es ist mit den Vorlieben, Bedürfnissen, der Sexualität, und Persönlichkeiten von anderen umzugehen. Natürlich daten wir nie alleine – es gehört immer jemand anderes dazu. Darum fängt Dating damit an, erstmal jemanden zu finden, der sich auch auf romantische und sexuelle Art für uns interessiert. Da gehören zwei dazu. Man selbst muss sich für den anderen interessieren und der andere muss das erwidern. Wenn das so ist, ist es wunderschön. Dating ist diesbezüglich auch eine Übung darin uns auf andere Menschen einzustimmen. Es ist schön und lehrreich andere tiefer kennenzulernen. Es eröffnet einem neue Horizonte. 


 

Wenn wir jemanden gefunden haben, wo die Anziehung auf Gegenseitigkeit beruht…
Wie aufregend! Wie spannend! Wie toll!
Jeder ist anders und wir müssen uns immer kennenlernen.


Mut und Verletzlichkeit im Dating-prozess

Wenn die Anziehung nicht auf Gegenseitigkeit beruht, kann es sehr schmerzhaft sein. Der Gefühlssturm, wenn man sich verliebt hat und diese Liebe nicht erwidert wird, ist niederschmetternd. Wir können nicht daten, ohne dieses Risiko einzugehen. Und, wenn es passiert, dann gib dir Zeit zu heilen und die Gefühle zu verarbeiten. Sei dir selbst gegenüber empathisch. Gib dir Zeit, denn du bist verletzt worden. Von unserer Erfahrung her, heilt diese Wunde mit der Zeit. In der Zeit gleich danach, kannst du mit guten Freunden darüber reden. Auch, wenn sie dir vielleicht den Schmerz nicht ganz nehmen können, dir nicht alle Antworten geben können, ist die Möglichkeit mit Freunden darüber zu reden und ihr empathisches Mitgefühl ein sehr heilsames Mittel. Andere lenken sich auch gerne ab durch Hobbies oder Arbeit, wenn das Gefühl zu schwer wird. Aus unserer Erfahrung, kommt dann irgendwann jemand anderes, den du süß findest und der/die sich für dich interessiert.

Aber auch jemanden abzuweisen ist nicht einfach. Es kann sogar schmerzhaft sein… Wenn jemand anderes sich für uns interessiert, man sich aber nicht für ihn/sie interessiert, kostet es Kraft, diese Person abzuweisen. Niemand möchte anderen wehtun. Manchmal gibt es keinen großen Grund dafür, außer, dass man sich einfach nicht zu dieser Person hingezogen fühlt. Sie/er ist vielleicht gut aussehend, intelligent, und hat eine gute Persönlichkeit, aber wir fühlen die Attraktion nicht. Dann ist es besonders schwer diese Person abzuweisen, denn sie wird vielleicht nicht verstehen, dass wir sie nicht verletzen wollen. Am liebsten würden wir es vermeiden, aber es ist besser es auszusprechen und klar auszudrücken – für uns und für die andere Person. Bitte weiß, dass es immer okay ist ‚nein‘ zu sagen, auch ohne einen Grund zu nennen. Dies ist zu unserem eigenen Wohl – damit wir die- oder denjenigen finden, mit dem/der wir wirklich zusammen sein wollen. Und für das Wohl vom anderen – damit er/sie auch die Chance hat, jemanden anderes zu finden, der sie/ihn wirklich und tatsächlich liebt oder möchte. 

Leider ist das Abweisen und Abgewiesen-werden oft ein Teil des Dating-prozesses. Wenn wir herausfinden, was wir brauchen und wollen, und auf der Suche sind, dann müssen wir selektieren. Wir sind allerdings oft mutiger und stärker, als wir denken.

Bitte schäme dich nie für die schwierigen Gefühle, die auftauchen können. Es gehört manchmal viel Mut dazu zu Daten. Dein Schmerz ist legitim. Jedes Gefühl ist legitim. Rede mit Freunden darüber, gib dir Zeit, und, wenn du es brauchst, rede mit einem Therapeuten darüber. In unserer Laufbahn haben wir schon vielen Menschen beigestanden, die Herzschmerz hatten (Therapeutenlistenlinks).


Image

Starke Bindungen (‚strong ties‘) sind lebenswichtig.
Schwache Bindungen (‚weak ties‘) können jedoch auch wichtig und wertvoll sein – auch beim Dating.


Den Richtigen/die Richtige finden zum Daten…

Wie finde ich jemanden zum Daten? Es gibt viele, viele Möglichkeiten. Oftmals trifft man jemanden im täglichen Leben - etwa durch gemeinsame Bekanntschaften, in der Schule oder Universität, am Ausbildungsplatz, oder bei der Arbeit. Oder man sucht Situationen/Orte auf, wo die Wahrscheinlichkeit höher ist, neue Leute zu treffen. Hierzu formulierte der Psychologe, Mark Granovetter, in seinem Text ‚Notes on the strength of weak ties‘ die Macht von Bekanntschaften. Er differenziert hierbei zwischen ‚strong ties‘ (starke Bindungen), wie Freunde und enge Verwandte, und ‚weak ties‘ (schwache Bindungen), wie Bekannte und Fremde. Starke Bindungen (‚strong ties‘) sind lebenswichtig. Schwache Bindungen (‚weak ties‘) können jedoch auch wichtig und wertvoll sein – auch beim Dating.

Menschen, die wir nicht so gut kennen, eröffnen uns oft neue Möglichkeiten. Menschen, von denen wir fast alles wissen, können uns meist weniger Neues eröffnen. Zu diesen Möglichkeiten gehört, dass sie uns neuen Leuten vorstellen können. Wenn du auf Partnersuche bist, können wir die empfehlen, Situationen aufzusuchen, bei denen man neue Leute kennenlernt, sowie Events deiner Stadt, oder Festlichkeiten. Und wir können dir auch raten, die Macht deiner Bekanntschaften zu nutzen. Lädt jemand dich ein, den du nicht so gut kennst? Nutze die Gelegenheit neue Leute und potenzielle Partner kennenzulernen.



Online Dating

Es gibt auch die Option das Online Dating zu nutzen. Das Schöne daran ist, dass man gleich die Auswahl hat zwischen Menschen, die alle auf der Suche nach einer romantischen Bekanntschaft/Partnerschaft sind. 

Im Online Dating suchen manche Teilnehmer nach einmaligen sexuellen Erfahrungen, andere nach einer festen Beziehung. Weitere wiederrum sind sich noch nicht sicher und sind auf Entdeckungsabenteuer. Hilfreich zu wissen an diesem Punkt ist es, dass es dir viel Mühe/Schmerz ersparen kann, wenn du von Anfang an klar signalisierst, wonach du suchst, und auch klar erörterst, was dein Gegenüber sucht. Suchst du nur nach sexuellen Begegnungen oder bist du auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung? 

Gerade bei denjenigen, die eine langfristige Beziehung suchen, hebt ein ausführliches und ehrliches Profil beim Online Dating deine Chancen stark. Arum Kang und Dawoon Kang haben erforscht, wer im Online Dating erfolgreich einen Partner findet (siehe ihren TedTalk ‚The Beautiful Truth About Online Dating‘). Nicht die schönsten, attraktivsten Profile waren die erfolgreichsten, sondern die ausführlichsten, und die ehrlichsten. Diejenigen, die mehr in ihr Profil und mehr im Chat geschrieben haben, sind diejenigen, die einen Partner gefunden haben. Es braucht Mut, sich wirklich zu offenbaren in einem Profil. Seine Persönlichkeit, seine Interessen, und seine Ziele offen zu legen. Denn, wenn man das tut, ist es schmerzhafter, abgewiesen zu werden. Wir wissen, dass viele Leute deshalb ungern mehr über sich offenbaren. Abgewiesen zu werden ist schmerzhaft – auch, wenn es ‚nur‘ im Online Dating ist. Und es ist noch schmerzhafter, wenn man für seine tatsächliche Persönlichkeit und seine tatsächlichen Interessen abgewiesen wird. Wenn man etwa in sein Profil schreibt, dass man Veganer/Veganerin ist, oder einer bestimmten Religion folgt… Wird man vielleicht mehr abgewiesen und der Prozess ist beängstigender… Aber wir würden euch da gerne ermutigen. Traut euch, denn es lohnt sich. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr jemanden treffen werdet, der sich wirklich für DICH interessiert und die Wahrscheinlichkeit einen Partner zu finden ist sehr viel höher. Und das Gefühl, für denjenigen/diejenige gemocht/geliebt zu werden, die ihr wirklich seid, ist so viel schöner. Es ist mutig zu Daten, es ist mutig sich zu offenbaren, doch dann steigen deine Chance enorm, die Liebe deines Lebens zu finden.

Ein kleiner ermutigender Hinweis auch an dieser Stelle: Sozialpsychologen haben herausgefunden, dass Ähnlichkeiten wie zum Beispiel Religion, Lebensziele, Interessen, Werte, Persönlichkeit anziehen. Und, dass Beziehung zwischen Menschen, die sich ähneln, länger halten (Ausnahmen gibt es natürlich immer).

Manchmal ist es auch verwirrend und wir wissen noch gar nicht, was wir wollen und was wir nicht wollen. Das ist normal. Es ist hilfreich zu lernen seine Bedürfnisse zu spüren und zu beachten. Das gelingt nicht immer. Hierbei würden wir auch gerne nochmal darauf hinweisen, wie wichtig Kommunikation ist. Jeder Teilnehmer darf und sollte zu jedem Zeitpunkt signalisieren können, womit er/sie sich wohlfühlt oder nicht wohlfühlt. Besonders bei sexuellen Interaktionen darfst du jederzeit deine Meinung ändern. Diese Gefühle, Signale, und Grenzen müssen respektiert werden. Du darfst auch mitten in einer sexuellen Handlung ‚stop‘ und ‚nein‘ sagen und dein Gegenüber muss das respektieren. Du wiederum musst es respektieren, wenn dein Gegenüber ‚stop‘ oder ‚nein‘ sagt. Auch, wenn das Gegenüber oder wir selbst uns noch nicht sicher sind und noch etwas verwirrt sind, dürfen wir das signalisieren und dürfen Grenzen setzen, die von jedem respektiert werden müssen. Wir sind im Dating-prozess verletzlich. Es ist ein teilweise sehr intimer Prozess. Darum müssen wir aufeinander und uns selbst Acht geben. Das ist äußerst wichtig.


Unsere Beziehung ist unser sicherer Hafen.
Vom Dating hängt viel ab.


Image
Zu guter Letzt

In der heutigen Zeit, in der wir meist nicht mehr wie unsere Großeltern in Großfamilien und eng verbundenen Dörfern zusammenleben, ist unsere romantische Beziehung umso wichtiger geworden. Mehr und mehr Menschen leben nur in der Kleinfamilie und vertrauen vor allem auf ihren Partner. Unsere Beziehung ist unser sicherer Hafen. Vom Dating hängt viel ab. Es ist oft ein emotionaler Rollercoaster, der unglaublich schöne emotionale Hochs und niederschmetternde Tiefs bringen kann. Wir haben schon vielen Männern und Frauen zugehört, die von ihrem Schmerz und ihren Ängsten erzählt haben, abgewiesen zu werden, oder nie jemanden zu finden, die dann irgendwann endlich jemanden gefunden haben und überglücklich sind. Manchmal ist es nicht einfach und manchmal ist es wunderschön. Die Psychologin, Amy McGonigal, beschreibt, wie Mut und Freundschaft in Zeiten von Stress uns stärken kann. Und diese Botschaft möchten wir euch gerne auf den Weg geben. Du bist mutig, diesen Prozess zu durchlaufen. Erlaube dir zu explorieren, zu lernen, ab und zu vielleicht Fehler zu machen, und sei empathisch mit dir selbst, wenn es schwer ist. Genieße die spannenden und aufregenden Teile des Datings. Genieße die Freuden, potenzielle Partner kennenzulernen, und Nachrichten zu erhalten. Und pass auf dich auf.

Von Herzen,

Das Lovie-Team