Photo by Thom Holmes on Unsplash

Er ist immer am Handy

Mein Mann verbringt so viel Zeit am Handy oder am Computer, dass ich manchmal nicht mehr weiß, ob er eine Beziehung mit mir oder mit Facebook, Instagram und Co führt! Er ist einfach so abwesend.

Vom oberflächlichen Problem zur tiefen Verbindung

In unserem heutigen Zeitalter läuft alles über Smartphones, da kommen wir kaum drum herum. Außerdem ist die Zeit, die wir vor unseren Geräten verbringen, die Währung, in der Social Media-Anbieter rechnen. Deshalb ist das, was wir zu sehen bekommen, so gestaltet, dass es uns möglichst leicht gemacht wird, noch ein bisschen länger auf den Bildschirm zu schauen. Dass das zu Problemen in der Partnerschaft führen kann, ist vorprogrammiert, denn eine Beziehung lebt davon, einander Aufmerksamkeit zu schenken, sich in einander einzufühlen und sich in die Augen zu schauen. Es ist ein großer Unterschied, ob jemand nur physisch oder auch emotional anwesend ist. Verständlich, dass bei dir Zweifel an der Beziehung aufkommen, und dies wahrscheinlich auch schmerzhaft und beängstigend für dich ist.

Für deinen Mann ist die Zeit am Handy vielleicht eine Methode, um abzuschalten. Wir alle brauchen Erholung, und es ist gesund auch mal nichts zu tun. In einem Moment der Erschöpfung möchte man auch nicht unbedingt eine Unterhaltung führen. Raum dafür zu haben, ist in einer Beziehung auch wichtig. Du beschreibst jedoch, dass du dich sogar schon aus deiner Rolle als Partnerin gedrängt fühlst. Besonders in Momenten, in denen du Nähe zu deinem Partner suchst, ist es für dich noch schwieriger, seine Abwesenheit auszuhalten.

Es ansprechen…

Hast du ihn darauf schon einmal angesprochen, und ihm mitgeteilt, was dich hier bewegt? Und ihn gefragt, wie es ihm eigentlich geht, wenn er am Handy oder am Computer sitzt? Komme ihm verständnisvoll entgegen und halte Vorwürfe zurück. Erzähl ihm einfach, wie es sich für dich anfühlt, dass es dich traurig macht und dich verunsichert, ob er vielleicht lieber Zeit am Handy verbringt als mit dir, und dass du vermisst, Zeit mit ihm gemeinsam zu verbringen. Seid ihr in einem LOVE-Gespräch? Dann legt den Fokus auf eure Bindung und auf tiefere Gefühle wie Angst und Traurigkeit. Werden Probleme auf diese tiefere Ebene gebracht, können sie ganz anders bearbeitet werden. Dann geht es nicht mehr um die Zeit, die man am Handy verbringt, sondern um ganz grundsätzliche Dinge: „Fühle ich mich in unserer Partnerschaft geliebt?“, „Bist du für mich da, wenn ich dich brauche?“. In einer tiefen Verbundenheit kann wieder Sicherheit entstehen.

Erst danach macht es Sinn, Problemlösestrategien anzugehen. Wenn es eure Räumlichkeiten zulassen, gibt es beispielsweise die Möglichkeit, ein „Medienfreies Schlafzimmer“ einzurichten. Oder auch bestimmte Uhrzeiten, zu denen ihr euren Medien-Konsum einschränkt. So habt ihr einen Ort oder eine Zeit, die ganz für euch bestimmt sind.

Wir hoffen, dass ihr in der Verbindung zueinander wachst und die für euch passende Lösung findet!

Dein Lovie-Team

Diese Frage teilen